Vitamin B12 Präparate Test

B12 Test 

Vitamin B12 Präparate Test

Vitamin B12 Präparate Test – Die besten Vitamin-B12-Präparate im Test. Übersicht nach Wirkstoff, Form, Dosierung und Inhaltsstoffen.

Vitamin-B12-Präparate im Test

Welches Vitamin-B12-Präparat soll ich kaufen? Diese Frage stellen sich angesichts des mittlerweile immensen Angebots an Produkten sicher viele Menschen. Als unabhängiges und spendenfinanziertes Informationsportal zu Vitamin B12 lag es deshalb für uns auf der Hand, eine Produktübersicht zu Vitamin-B12-Produkten zu schaffen, welche einen übersichtlichen und direkten Vergleich der wichtigsten Vitamin-B12-Produkte am Markt ermöglicht.

Worauf kommt es an?

Worauf muss ich achten? Nicht jedes Vitamin-B12-Präparat macht für jeden Sinn. Worauf kommt es aber an? Vitamin-B12-Präparate unterscheiden sich vor allem in folgenden Punkten:

  1. Wirkstoff
  2. Dosierung
  3. Darreichungs-Form
  4. Zusatzstoffe
  5. Preis

Im Folgenden möchten wir all diese Punkte kurz beleuchten, um dem Leser die bewusste Auswahl eines geeigneten Präparates zu erleichtern.

B12-Präparate im Test: Die Wirkstoffe

Welchen Wirkstoff soll ich wählen? Im Markt sind verschiedene Wirkstoffe erhältlich, mit zum Teil unterschiedlicher Wirkung und Bioverfügbarkeit.

Natürliche Formen
Zu den natürlichen Formen, die in der Natur und unserem Körper vorkommen zählen Methylcobalamin, Adenosylcobalamin und Hydroxocobalamin. Methyl- und Adenosylcobalamin sind die im Stoffwechsel aktiven Coenzymformen. Beide erfüllen völlig unterschiedliche Funktionen und werden gleichermaßen vom Körper benötigt. Hydroxocobalamin erfüllt Entgiftungsfunktionen und zeigt eine sehr gut Verfügbarkeit.

Synthetische Formen
Cyanocobalamin hingegen ist eine synthetische Form, die im Körper natürlich nur als seltenes Ausscheidungsprodukt vorkommt.

Wirkstoffe in der Übersicht

Hier unsere Einschätzung erhältlicher Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen.

Kombination aller natürlichen, bioaktiven Formen (Methylcobalamin, Adenosylcobalamin, Hydroxocobalamin)idealSo liegt B12 in den meisten Nahrungsmitteln vor. Der Körper benötigt alle drei Formen für verschiedene Prozesse – eine ausgewogene Mischung der drei Formen ist deshalb in unseren Augen ideal.
Kombination zweier natürlicher oder bioaktiver Formen (Methylcobalamin, Adenosylcobalamin, Hydroxocobalamin)sehr gutAuch in der Zweier-Kombination stellen diese Formen einen ausgewogenen und naturnahen Wirkkomplex da.
Einzelwirkstoff natürlich/bioaktiv (Methylcobalamin, Adenosylcobalamin, Hydroxocobalamin)gutDiese natürlichen oder bioaktiven Formen kommen so in der Natur und dem Körper natürlich vor und können vom Körper gut verarbeitet werden.
CyanocobalaminmangelhaftZwar ist Cyanocobalamin nachweislich wirksam, zeigt jedoch zahlreiche Nachteile. Es handelt sich um eine synthetische Form, bei der B12 mit dem Giftstoff Cyanid kombiniert wird. Diese Form kommt natürlich nur als Entgiftungsprodukt vor und wird vom Körper schlechter verwertet und rascher ausgeschieden. Hinzu kommt eine geringe Belastung mit Cyanid.

Dosierungsprofile

Wie hoch sollte ein B12-Präparat dosiert sein? Diese Frage lässt sich kaum allgemein beantworten, da der Bedarf sehr individuell ist. Um die Auswahl der richtigen Dosierung zu vereinfachen, teilen wir die Präparate in folgende Dosierungs-Profile ein.

Niedrig 3-50 µg  
  • gesunde Menschen mit weiteren B12-Quellen in der Ernährung
  • Ergänzung der Ernährung
Mittel 100-250 µg
  • gesunde Menschen mit wenig B12 in der Ernährung
  • Vegetarier, Veganer
  • bei guter Darmgesundheit
  • bei normalem Bedarf (kein Stress, Krankheit oder Giftbelastung)
  • Deckt Tagesbedarf bei gesunden Menschen
Erhöht 251-500
  • Bei leichten Aufnahmestörungen oder unklarer B12-Verwertung,
  • bei leichten gesundheitlichen Beeinträchtigungen.
  • In Schwangerschaft und Stillzeit
  • Bei Stress oder Leistungssport
  • Deckt Tagesbedarf bei leichten Aufnahmestörungen oder erhöhtem Bedarf
Hochdosiert 501-3000 µg
  • Bei schweren Mangel-Symptomen
  • Bei bekannten Aufnahmestörungen
  • zur Therapie von Krankheiten
  • für die hochdosierte Anfangstherapie
  • Deckt Tagesbedarf auch bei schweren Aufnahmestörungen
  • Auffüllen der Körperspeicher in der hochdosierten Anfangstherapie
Megadosis  über 3000 µg
  • Zum kurzfristigen Auffüllen der Körperspeicher
  • Deckt Tagesbedarf
  • schnelles Auffüllen der Körperspeicher in der hochdosierten Anfangstherapie

Kapseln, Tabletten, Spray oder Injektion?

Bei der Wahl des geeigneten Vitamin-B12-Präparats stellt sich neben der Dosierung natürlich auch die Frage nach der Form. Hier darum Vor- und Nachteile im Überblick.

Kapselallesehr gutsehr rein, meist kaum Zustzstoffe, löst sich im Magen gut auf, gute Wirkstoffabgabegroße Kapseln für manche Menschen unbequem zu schlucken
Spray/Tropfenallegutleicht einzunehmen, direkte Verfügbarkeit des Wirkstoffsteilweise unnötige Zusätze
Tablette/ Lutschtabletten alle ausreichend leicht einzunehmen meist viele Zusätze, Auflösung nicht immer optimal
Injektionbei starken Aufnahmestörungen sehr gut, wenn nötigumgeht den Darm, hohe Aufnahme, größere Zeitabstände möglichunbequeme Anwendung, geringe Wirkstoffauswahl

Wer eine bestimmte Form von Vitamin-B12-Präparaten sucht, findet die Tests im Einzelnen auch in den jeweiligen Artikeln:

Der Preis

Bei einem guten Produkt sollte natürlich auch der Preis stimmen. Hierbei ist jedoch zu beachten, das die hochwertigen, natürlichen B12-Formen deutlich teurer sind – was sich auch im Preis der Produkte niederschlägt. Da die Produktionskosten zudem einen großen Teil des Preises ausmachen und stets gleich bleiben (Verpackung, Abfüllung, Lagerung, Etiketten) werden Produkte tendenziell günstiger, je höher die Dosierung ist.

Ein sinnvoller Preisvergleich ist daher nur innerhalb der gewünschten Dosierungskategorie möglich, da sich ein Produkt mit 5000µg B12 pro Dosis nur schwerlich mit einem vergleichen lässt, dass nur 3µg pro Dosis aufweist.

Das ideale Vitamin-B12-Präparat

Die Frage nach dem idealen Vitamin-B12-Präparat ist nicht allgemein zu beantworten, weshalb wir auf eine Bewertung der Produkte verzichten. Je nach Anwendungsfall können unterschiedliche Wirkstoffe, Formen und Dosierungen vorteilhaft sein. Über die Bewertung der Zusatzstoffe herrscht ebensowenig ein allgemeiner Konsens wie über die Wahl der Wirkstoffe bei verschiedenen Symptomenen.

Nachfolgend unsere Einschätzung, wie ein ideales Vitamin-B12-Präparat zur allgemeinen, täglichen Ergänzung aussehen könnte. Bei speziellen Krankheiten, schweren Symptomen oder in anderen Extremfällen können andere Präparate sinnvoller sein – zum Beispiel Injektionen.

Wirkstoffe

 

Kombination aller natürlichen Formen: Hydroxocobalamin, Methylcobalamin, Adenosylcobalamin.Die Verabreichung von einzelnen bioaktiven Coenzemen wird zunehmend kritisch gesehen. (1) Beide aktiven Formen werden in unterschiedlichen Stoffwechselwegen benötigt. Hydroxocobalamin empfielt sich als Ausgangsform für beide Wege und wegen seiner zusätzlichen Funktionen bei der Entgiftung und als Gegenspieler des nitrosativen Stresses.

Form

KapselnKapseln sind die reinsten B12-Präparate und können völlig ohne Zusatzstoffe hergestellt werden.

Zusätze

 

Keine umstrittenen Zusätze. Als unumstritten gelten zum Beispiel: Cellulose, Mikrokristalline Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose, Wasser. Derzeit umstritten sind zum Beispiel: Magnesiumstearat, Aspartam, Titanoxid, Stearinsäure. Zu diversen Zusatzstoffen gibt es sehr kontroverse Diskussionen. Besonders unter Naturheilkundlern werden einige gängige Zusätze äußerst kritisch gesehen, auch wenn die Studienlage hier weniger klar ist. In solchen Fällen sollte in unseren Augen bei unklarer Sachlage der Schutz des Verbrauchers Vorrang haben, und auf den Einsatz solcher umstrittenen Stoffe verzichtet werden.  
 

Verpackung

GlasverpackungGlasverpackungen sind garantiert frei von Weichmachern und anderen Chemikalien und zudem verträglicher für die Umwelt.

Preis

 

Günstig für gute QualitätDie billigsten Produkte enthalten ziemlich sicher Cyanocobalamin und diverse Zusatzstoffe. Für nur geringfügig höhere Preise lassen sich schon sehr hochwertige Produkte erstehen – eine Investition, die sich lohnt.

Quellen

  1. Thakkar K, Billa G. Treatment of vitamin B12 deficiency-methylcobalamine? Cyancobalamine? Hydroxocobalamin?-clearing the confusion. Eur J Clin Nutr. 2015 Jan;69(1):1-2.



35 Responses to “Vitamin B12 Präparate Test”

  1. sehr hilfreiche Informationen. Danke!

  2. S.g.D.u.H. Mitunter wissen auch Apotheken nicht den Unterschied zwischen synthetischen Medikamenten. Ihre Darstellung und Bewertung würde ich mir gerne kopieren lassen, wenn es Ihnen möglich ist. Mein Arzt empfahl B12 Ankermann zur Injektion, was heute auch erfolgte. A b e r …… es ist auch ein synthetisches B12, was von Ihnen umstritten für Tabl. oder als Injektion mit sehr gut betitelt wird.Mit freundlichen Grüßen chr.spera 25.08.2016

  3. Hallo,

    ich habe soeben gelesen, dass die Zufuhr von Methylcobalamin eine erhöhtes Risiko für eine Methylquecksilber-Vergiftung darstellen kann, besonders wenn man früher mit Amalgan behandelte Zähne hatte ?
    Ist dies so richtig und wenn ja, soll man auf anderes Cobalamin ausweichen ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerhard

    • Hallo,

      es gibt im Internet die Theorie, dass Methylcobalamin Quecksilber methylieren könnte – Studien dazu gibt es nicht.
      Darum lässt sich hierzu nichts Abschließendes sagen.

      Grüße

  4. Petrini Maria:

    Guten Tag! Da sich Hausarzt und Neurologe aus gegebenem Anlass (PNP, Alzheimer) trotz Hinweis nicht damit auseinandersetzen und das Thema Vit12 nicht ernst nehmen, bin ich bei der Suche auf diesen Seiten gelandet und unendlich dankbar für die höchst informative Aufbereitung; eine Riesenhilfe beim Finden eines passenden Präparates außerdem!
    Danke!!

  5. Hallo,

    ich habe nun schon mehrfach von Ärzten gehört, dass es für Vitamin B12 in Tablettenform nur einen Hersteller gibt, dessen Produkt gut aufgenommen wird. Diese Aussagen bezogen sich auf die Dragees B12 Ankermann 1000mikrogramm. Gibt es etwas in der Zusammensetzung was diese Aussagen stützt? Danke!

    • Hallo,

      nein, gibt es nicht. Ankermann ist nur meist das Einzige, was der Arzt kennt.

      Grüße

  6. Hallo, ich habe eine Frage bzgl der supplementierung von B12 für mein 8 Monate alten Babys. Ich selbst ernähre mich vegan und nehme die von ihnen empfohlenen B12 Kapseln von sunday natural products, leider aber eher unregelmäßig zur Zeit. Wobei da die Frage wäre wie lange der B12 Speicher „gefüllt“ bleibt? Ich stille noch aber durch die unregelmäßige Einnahme möchte ich ihr jetzt seperat B12 zufügen, was aber nur in Form von Spray oder Tropfen sicherlich geht. Haben sie für mich eine Empfehlung welches Produkt dafür am geeignetsten dafür ist, welches eventuell frei von Zusatzstoffen ist wie zB Kaliumsorbit und wie häufig man Babys B12 zuführen sollte? Vielen Dank und Liebe Grüße!

    • Hallo,

      Ob ihr Baby ut versorgt ist, hängt von ihrem B12-Status ab
      Das einzige Spray ohne Kalimsorbat ist von Energy-Balance (noch nicht im Test, es kommt bald ein Update), das aber dafür Xylitol enthält.

      Grüße

  7. ich suche ein vitamin b komplex mit vitamin b12 in form von hydroxocobalamin oder methlycobalamin. leider werden bei ihnen nur vitamin b12 präparate angegeben.können sie mir weiterhelfen?

    • Hallo,

      diese Seite befasst sich mit B12.
      Wir überlegen auch noch einen Test für B-Komplexe zu machen – vermutlich aber erst nächstes Jahr.
      Die genannte Kombination werden Sie nicht finden, es gibt aber Komplexe mit Methylcobalamin.

      Grüße

  8. Guten Tag Herr Rotter

    Danke erstmals für die wichtigen Informationen zu Vitamin B12 auf Ihrer Website.

    Wir sind vegane Eltern von 2 Kindern, jeweils 14 Monate alt, die wir ebenso vegan ernähren. Wir interessieren uns für ein Vitamin B12 Präparat für sie ohne Gentechnik und ohne zweifelhafte Zusatzstoffe.

    Zwei Präparate sind uns aufgefallen:

    1. (Minimaldosis) Vitamin B12 biologisch aktiv 7,5 ml Energie balance
    2. (Basisdosis) Hydroxo-Methylcobalamin 250 ml von Sunday Natural Products

    Leider sind diese Präparate lediglich in Kapselform erhältlich. Ist es Ihrer Meinung nach sinnvoll bei diesen Präparate die Kapsel abzunehmen und das Pulver oral einzunehmen? Wäre diese Einnahmeform sicher und hätte die gleiche Absorption zur Folge?

    Bei den Tropfen und Sprays im Test handelt es sich leider um Präparate aus GMO oder k.A.

    Welche Präparate würden Sie uns empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus.

    • Hallo,

      ja, es ist möglich, die Kapslen zu öffnen.
      Tatsächlich fehlt dem Markt komplett ein Kids-Spray. ich hoffe jemand schließt die Lücke.

      Bitte beachten Sie, dass im Test nur vermerkt ist, welche Firmen ausdrücklich schreiben, dass ihre Produkte ohne GMA sind.
      Teilweise ist dies nicht vermekrt, trifft aber trotzdem zu.

      Grüße

  9. Kerstin Lauterbach:

    Hallo Herr Rotter,
    ich habe mir das Vitality B12 hochdosiert (Kapseln) gekauft, bin jetzt aber unschlüssig, da ich jetzt erst Ihre Seite lese. Ich wollte hochdosiert nehmen als Therapie zur Unterstützung gegen Herpes Zoster (Tipp einer Heilpraktikerin). Kann ich das bedenkenlos machen und wenn ja wie lange? Bzw. welche Dosierung würden Sie in diesem Fall empfehlen?
    Viele Grüße

    • Hallo,

      bitte lesen Sie hierzu die Artikel zu „Überdosierung“ und „hochdosiert“ – dort sollten Sie alle Antworten finden.
      Zur speziellen Dosierung bei Herpes habe ich keine Erfahrung, ich würde annehmen, sie liegt im Rahmen zwischen 500-2000µg.

      Grüße

  10. Hallo,
    ich ernähre mich seit etwa einem Jahr fast vegan und habe bereits zuvor kaum Milchprodukte und kein Fleisch gegessen. Zunächst habe ich ein B12-Präparat von Ratiopharm und eine Zeit lang Vitasprint zugefüttert. Leider hat meine ohnehin sehr schwierige Gesichtshaut geradezu katastrophal darauf reagiert, ich bekam ganz dicke, tiefsitzende und schmerzhafte Entzündungen, die über 6 Monate zum Abheilen brauchten. Ich habe seit dem Sommer kein B12 mehr genommen und fürchte, dass ich mich nun endlich darum kümmern sollte. Gibt es andere Formen des B12, die bei derartigen Hautreaktionen, die laut Netz nicht nur bei mir vorkommen, oder muss ich die vegane Ernährung sein lassen und über Milchprodukte meinen Bedarf decken?
    Über einen Rat würde ich mich sehr freuen.
    Herzliche Grüße Lene

    • Hallo,

      bitte lesen sie hierzu den Arikel vitaminb12.de/akne.
      In vielen Fällen verschwindet die Akne wenn Vitamin B12 zusammen mit hochdosiertem Biotin eingenommen wird.

      Grüße

  11. Hallo, bei mir w, 27 Jahre, 55kg) wurde gerade ein Vitamin B12 Mangel festgestellt (Wert Vit. b12 im Serum liegt bei 136). Meine Ärztin wollte sofort mit Spritzen loslegen, ich würde es gerne erst mal so versuchen. Ich habe mich lange vegetarisch und ein Jahr vegan ernährt. Nun esse ich wieder normal und will noch zusätzlich mit Pillen den Vitamin B12 Speicher auffüllen. Muss ich da mit einer Dosis von 1000 starten oder reichen auch Tabletten mit 30, was ja immer noch über dem täglichen Bedarf liegen würde? Ob eine Resorptionsstörung vorliegt, ist nicht abschließend geklärt. Deswegen würde ich zudem Lutschtabletten tendieren. Meine Ärztin will in einem Monat mein Blut noch mal checken. Ist es überhaupt realistisch, dass so schnell schon Ergebnisse sichtbar sind oder sollte ich da länger testen? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    • Hallo,

      bei dem Blutwert sind Injektionen durchaus sinnvoll – zudem müssten Sie dann Ihre vegane Ernährung nicht aufgeben.
      Wenn Sie es oral therapieren wollen, sind 1000µg in den ersten 4 Monaten auf jeden Fall gut, um die Speicher aufzufüllen.

      Grüße!

  12. Guten Tag, haben Sie Erfahrungen mit den Sidea b12 von pandalis? was denken Sie über das Produkt. soll angeblich einen pflanzlichen Ursprung haben.

    • Hallo,

      das ist ein interessantes Produkt, das wir aber nicht wirklich beurteilen können. Pandalis hatte lange ein B12-Produkt aus Sanddorn auf dem Markt.
      Bei späteren Tests stellte sich dann jedoch heraus, das kein B12 mehr enthalten war – offenbar hatten sich die Bodenverhältnisse geändert.

      Ob nun – und wie lange – das aktuelle Produkt B12 enthält und in welcher Höhe, und ob es von Jahr zu Jahr schwankt, mag man als unsicher betrachten.

      Davon abgesehen: 8 Tabletten enthalten laut Angabe die Tagesdosis von 3 µg – eine Packung a 28 Tabletten kostet 14 Euro und hält gerade mal eine Woche.
      Das ist preislich schon extrem und es stellt sich die Frage, was eigentlich der Vorteil von pflanzlichem B12 sein soll – vegan sind andere B12-Produkte ja auch. Uns scheint Chlorella in dieser Hinsicht ein besserer Kandidat, wenn man denn unbedingt pflanzliches B12 zu sich nehmen möchte.

      Grüße

  13. Guten Tag Herr Rotter,
    Ich habe mir einen Vitamin B12 Urintest besorgt und das Ergebnis (0,55 g/l Kreatinin und Methylmalonsäure =2,62 mg/g Kreatinin) beschäftigt mich nun schon seit Tagen. Im Februar 2014 lag mein Blutwert bei 385. Seitdem habe ich 4 Spritzen vitamin b12 cobalamin erhalten und nahm (nicht immer regelmäßig ) den Vitamin B Komplex von PURE. Trotzdem befinde ich mich laut dem jetzigen Testergebnis noch immer in einem Mangelzustand. Haben Sie hierfür eine Erklärung? Noch zur zusätzlichen Info: In 2014 wurde die Blutuntersuchung vorgenommen, weil ich unter Gangunsicherheit, Kribbeln etc. litt. Laut meiner Ärztin wäre dies bei einem Wert von 385 aber nicht auf einen B12 Mangel zurück zu führen. Wie denken Sie darüber? Ihre Meinung ist mir sehr wichtig. SCHON JETZT VIELEN DANKE !

    • Hallo,

      4 Spritzen in über 18 Monaten ist nicht unbedingt viel.
      Über den Effekt des B-Komplex kann ich nicht viel sagen, da mir die Regelmäßigkeit der Einnahme nicht nachvollziehbar ist.
      Alles in allem scheint das Ergebnis nicht absolut unplausibel.

      Grüße

  14. Hallo, ich habe Methycobalamin Injektionen bei der Arnika Aptheke in Münchren gefunden. Wie sind die zu bewerten?

  15. Hallo, ich leben in England und bin seit 10 Monate Veganer. Ich nehme sas Veg 1 Präparat von der Vegan Society https://www.vegansociety.com/shop/supplements/veg1-orange-90s
    – halten Sie dies für ausreichend und gut?

    Kapseln kann ich leider nicht schlucken und habe nicht auf alle Präparte aus Ihrem Test Zugriff.

    Vielen Dank!
    Lisa

    • Hallo,

      die B12-Dosierung ist sehr niedrig und reicht nur im Idealfall, bzw in Kombination mit anderen B12-Quellen aus.
      In England gibt es sehr viele gute B12-Präparate! Die stehen deshalb nicht in unserem Test, weil sie in DE nicht erhältlich sind.

      Grüße!

  16. Hallo ich bräuchte eine Information welches Produkt und welche Dosierumg für mich die richtige ist.
    Also mein aktueller Blutwert liegt bei 193 ich lebe vegetarisch und nehme auch nicht all zu viele Milchprodukte zu mir, da ich sie lange Zeit garnicht vertragen habe.
    Ich litt jahrelang unter einem Darmpilz der jetzt aber weg sein sollte.
    Zudem bin ich in psychologischer Therapie (ursprüngliche Panik und Angsterkrankung)
    Wäre toll wenn sie mir eine Empfelung geben könnten.
    Mein Hausarzt meinte übrigens ich müsse nichts nehmen.
    Ich bedanke mich jetzt schon bei Ihnen Mfg Müller

    • Hallo,

      500µg oral und/oder eine 4-wöchige Aufbaukur mit Injektionen.
      Ohne Injektionen kann es einige Monate dauern, bis sich die Werte ganz normaliseren.

      Grüße

  17. Hallo!

    aufgrund eines Mangels nehme ich 6000 I.E. Vitamin D und 1000 mcg Vitamin B12.

    1. Kann ich beide Präparate zusammen einnehmen?
    2. Vitamin B12 wurde mir als Lutschtablette verschrieben, allerdings möchte ich die Zusatzstoffe nicht einnehmen und kombiniere jetzt 2x500mcg Kapseln. (Ich nehme morgens auf nüchternen Magen Schilddrüsentabletten, daher ist die Einnahme von Vitaminen erst 2 Stunden später möglich).
    Ist die hohe Dosierung der Präparate problematisch, weil beides über den Darm aufgenommen wird?

    Danke für Ihre Rückmeldung!

    • Hallo,

      das ist kein Problem. Die Aufnahmemechanismen sind völlig verschieden und das kommt sich nicht in die Quere.

      Grüße

  18. Bettina Disselhoff:

    Ich habe eine Frage zu Methylcobalamin Lutschtabletten,die suche ich schon lange,wußte aber nicht,woher ich ein sicheres Präparat mit möglichst wenig schädlichen Zusatzstoffen beziehen kann und habe jetzt glücklicherweise diesen Vergleich gefunden.Ich bekomme wegen eines gravierenden Mangels,verursacht durch gehemmte Aufnahme durch Protonenpumpenhemmer und wahrscheinlich eine Aufnahmestörung durch den Darm,Hdroxocobalamin injektionen von der Hausärztin,allerdings nicht so oft,wie es nötig gewesen wäre und ich mußte auch erst hart verhandeln und Material zu dem Thema beibringen,damit ich überhaupt welche bekommen habe,da ein guter Folsäurespiegel im Bluttest den B12 Mangel kaschiert hat.Ich hatte schon deutche neurologische Probleme,die Neurologin hat auch zu einer Langzeittherapie mit B12 geraten,allerdings gehen Schulmediziner meist davon aus,daß eine Kur mit Cyanocobalaminkapseln prima reicht…wie gesagt,ich möchte gerne Methylcobalamin Lutschtabletten haben,um bei akuten Problemen mit dem ZNS und wenn meine Hausärztin Ferien macht eine Alternative zuhause zu haben.Es gibt hier im Test 2 Produkte die ich erwäge,eins aus der Gruppe Hochdosierung,sublingual von Vitality,das allerdings Xylitol enthält,der Stoff ist mir suspekt und ich weiß nicht in wie weit das enthaltene Pfefferminzöl die Aufnahme beeinträchtigen könnte….das zweite aus der Gruppe Megadosierung von Biofood enthält nur Cellulose und Magnesiumstereat ohne Gentechnik,ich denke Sie setzen Magnesiumstereat hier auf die rote Inhalsstoff Liste,weil Magnesium Vitamine ausschleust,bevor sie aufgenommen werden,aber wäre das bei der hohen Dosierungvon 5000 mcg nicht vernachlässigbar?Müsste da nicht genügend Methylcobalamin übrig bleiben um genügend aufzunehmen? Welches Präparat von diesen Beiden garantiert mir die bessere Aufnahme mit den geringsten schädlichen Zusatzstoffen? Vielen Dank für Ihre Mühe…..

    • Hallo,

      beides halten wir bei dauerhafter Einnahme nicht für ideal – allderdings gibt es in diesem Segment bisher nichts ohne Zusätze.
      Was hier besser oder schlechter ist, könnte man nicht fundiert sagen.
      Die Dosierung bei Biofood ist ungleich höher, so dass hier auch mehr aufgenommen wird. Allderings ist die Dosierung in unseren Augen in den meisten Fällen unnötig hoch.

      Wir würden eher zu Kapseln oder einem Spray raten – vielleicht ist das ja eine Alternative?

      Grüße

  19. Nadine Kunstleben:

    Welches Produkt empfehlen Sie für ein 9Monate altes Baby und in welcher Dosierung?

    • Hallo,

      für Babys eignen sich fast nur Sprays.
      Dosierungen finden sich unter Dosierung /Schwangerschaft und Stillzeit

      Grüße

Schreib einen Kommentar