Test Vitamin B12 Injektionen

 

Test Vitamin B12 Injektionen

Vitamin B12 Injektionen im Test: Die gängigsten Präparate, ihre Vor- und Nachteile, Wirkstoffe, Inhaltsstoffe und Zusatzstoffe im Vergleich.

Großer Vitamin-B12-Produkte-Test

Es gibt ein großes Angebot von unterschiedlichsten B12 Präparaten. Von Tabletten und Kapseln über Sprays bis hin zu Injektionen von verschiedenen Herstellern, mit unterschiedlichen Wirkstoffen, Zuatzstoffen und in verschiedenen Dosierungen. In unserem großen B12 Präparate Test geben wir eine Übersicht der gebräuchlichsten Produkte im Vergleich.

Vitamin-B12-Test: Injektionen

Vitamin-B12-Spritzen sind eine seit vielen Jahren bewährte Form von Vitamin-B12-Präparaten und besonders bei einem bereits lange bestehendem und/oder schweren Mangel eine verlässliche Methode, um den Vitamin-B12-Speicher im Körper schnell wieder aufzufüllen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Zusatzstoffe meist unbedenklich sind.

Ausführliche allgemeine Informationen über B12-Injektionen, ihre Anwendung, für wen sie wann geeignet sind,  die Risiken, Dosierung und mögliche Alternativen finden sich im Artikel  Vitamin B12 Spritze/Injektion.

Wann machen Injektionen Sinn?

Wie oben bereits erwähnt, sind Injektionen eine verlässliche Methode, um recht schnell große Mengen Vitamin B12 aufzunehmen und so die Körperspeicher nach einem langen und schweren Mangel wieder aufzufüllen. Zur täglichen Versorgung sind sie jedoch nur bedingt zu empfehlen, da die Anwendung unangenehm und Risiko-behaftet ist und weil es nach Ansicht vieler Naturheilkundler besser ist, täglich geringe Mengen Vitamin B12 einzunehmen, statt sehr große Dosen in großen zeitlichen Abständen zu spritzen.

Injektionen sind daher ein mögliches Mittel für die Anfangstherapie und geeignet, um schnell aus einem Mangel herauszukommen. Für die tägliche Vitamin-B12-Versorgung ist jedoch oralen Präparaten der Vorzug zu geben, wobei hier besonders Vitamin-B12-Kapseln zu empfehlen sind, die generell die wenigsten Zusatzstoffe enthalten.

Wie diverse Studien gezeigt haben, können orale Präparate bei ausreichender Dosierung um die 5000µg  die gleiche Wirksamkeit aufweisen wie Injektionen.

Vitamin-B12-Injektionen im Test

Im Folgenden eine Übersicht der gängigsten Präparate für Vitamin-B12-Injektionen.

Für Vitamin-B12-Spritzen ist die Auswahl an Präparaten etwas begrenzt. So sind in Deutschland nur die Wirkstoffe Cyanocobalamin und Hydroxocobalamin erhältlich und auch in der Dosierung gibt es weniger Auswahl als bei anderen Formen.

Hydroxocobalamin ist leider nur hochdosiert erhältlich – trotzdem sind die Hydroxocobalamin-Präparate die erste Wahl für B12-Injektionen, da dieser Wirkstoff bei der Entgiftung hilft, gegenüber dem Cyanocobalamin eine bessere Langzeitwirkung aufweist und zudem eine im Körper natürlich vorkommende Form von Vitamin B12 darstellt.

Hier eine Übersicht über die Auswahl:

B12-Injektionen auf dem Markt: Übersicht nach Dosierung und B12-Form

Methylcobalamin 
Hydroxocobalamin+
Cyanocobalamin++



16 Responses to “Test Vitamin B12 Injektionen”

  1. Guten Tag,

    ich fühle mich sehr schlapp, müde und antriebslos. Letztes Jahr im Februar wurde bei mir ein Grenzwertüberschreitungen Vitamin B-12 Mangel festgestellt. Der Wert lag damals bei 300. Ich habe regelmäßig alle 2-3 Wochen eine Spritze bekommen. Außerdem hatte ich einen Folsäure-Mangel und einen erhöhten homocysteinwert.
    Nun wurde mir wieder Blut abgenommen und der Vitamin B-12 Wert lag bei 430. Allerdings habe ich eine Woche zuvor eine Spritze bekommen. Laut Arzt ist der Wert i.O. und ich benötige keine weiteren Spritzen. Kann der gute Wert noch von der Spritze kommen?

    Viele Grüße,
    Dagmar Bytomski

    • Hallo,

      ja, das ist möglich.
      Es wäre sinnvoll, den Test 2-4 Wochen nach der letzten Injektion zu machen, um ein sauberes Ergebnis zu bekommen.

      Grüße

  2. Sehr geehrter Herr Rotter,
    Meine Hämatologin hat einen stetigen Vitamin B12 Mangel festgestellt. Aus diesem Grund muss je nach Blutkontrolle eine Spritzenkur vornehmen.
    Vor einem halben Jahr habe ich von Jenapharm (1000μg/ Cyanocobalamin) eine Woche lang täglich spritzen müssen, danach nur noch wöchentlich bis 10 Ampullen leer waren. Es gab keine Probleme, ich fühlte mich blendend!
    Aufgrund eines erneuten Mangels habe ich wieder Ampullen bekommen, diesmal jedoch von AAA-Pharma (1000μg/ Cyanocobalamin). Hier sollte ich in der ersten Wochen jeden 2. Tag eine Injektion vornehmen, danach nur noch wöchentlich.
    Hier mein Problem:
    Seid der 3. Spritze AAA-Pharma (1000μg/ Cyanocobalamin) bemerke ich, wie mir im Gesicht juckende Pickelchen besonders am Kinn, Haaransatz, Stirn und mittlerweile Kopfhaut wuchern und jucken. Liegt das an den AAA-Pharma Ampullen? Kann ich davon ausgehen, dass ich Jenapharm wegen abweichender Zusatzstoffe besser vertrage? Wäre es sogar besser mir Vlt eine Hydroxocobalamin (1000μg) Injektion zu holen?

    • Hallo,

      im Gegensatz zu Jenapharm Essigsäure – das wird aber kaum die Ursache sein.
      Bei vielen Menschen kann es helfen, gleichzeitig Biotin und Folsäure oral mit einzunehmen und die Akne verschwindet.

      Grüße

  3. Mein 4kg Hund hat in nur wenigen Wochen 1/3 seines Körpergewichtes verloren – durch andauernden massiven Durchfall. Er hat einen enormen Eiweißverlust und kann künstlich zugeführtes tierisches oder menschliches Eiweiß nicht behalten. Er wurde eine Woche in einer Spezialklinik untersucht und die Tierärzte wissen nicht, welche Krankheit er hat. Bitte was kann ich für ihn tun?

  4. Guten Tag sehr geehrter Herr Rotter, mein Verlobter erlält seit mehr als einem Jahr hochdosiertes B12 depot (1500 µg)im Moment alle 6-8 Wochen. Nun ist sein Wert B12 zwar etwa in Ordnung, jedoch nimmt er immer weiter ab und zwar schnell. Er ißt sehr fettreich und oft am Tag und kann sein Gewicht einfach nicht halten und nimmt weiter ab. Irgentwie steht er immer „unter Strom“selbst in der Nacht schläft er unruhig und ist immer irgentwie in Bewegung. Er wiegt nur noch 62 bei 1,88 m. Leider ist er Raucher. Ich bin besorgt und er verliert immer mehr mehr an Lebensmut. Was können wir tun, haben Sie einen Rat für uns? Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Mail. Herzliche Grüße an Sie, freundlichst Simone

    • Hallo,

      leider ist mir keine Einschätzung möglich und ich empfehle einen Heilpraktiker aufzusuchen.
      Möglichkeiten gäbe es einige, z.B. Parasiten (Bandwurm), aber auch ganz andere – hier müsste systematisch untersucht werden.

      Grüße!

  5. Guten Tag Herr Rotter,
    Ich bin sehr unsicher, bei meinem Mann wurde ein Vitamin B12 Wert von 354 festgestellt. Ist es wirklich nötig das er 10 Spritzen eines Präparats zur Behandlung bekommt??

    Mit freundlichen Russen
    M.Fabian

    • Hallo,

      der Serums-Test ist fast ohne Aussagekraft – auch bei Werten über 300 kann durchaus ein Mangel bestehen.
      Einige Ärzte heben darum auf mindestens 600 an.

      Verlässlicher wäre eine Holo-TC-Test.

      Grüße

  6. Hallo,

    ich habe eine Frage:
    Mein B 12 Wert im Serum war Ende des letzten Jahres sehr niedrig, so dass ich wöchentliche Injektionen bekam, bis der Serumswert auf über 400 ansteig.
    Nun war der Wert wieder auf 217, Homocystein auf 14,8
    Ich bekomme seitdem B12 Hevert Depot, eine halbe Ampulle (500) 14 tägig, da ich nach den letzten Spritzen von Lichtenstein (Cyano) Akne bekam.
    Kurz nach der Spritze ist mir aber auch jetzt sofort übel für 2-3 Tage, ich habe Kreislaufbeschwerden und sehe verschwommen. Ist dies auch eine Nebenwirkung bzw. Unverträglichkeit? Ich habe auch eine Kobaltallergie. Was muss ich dann machen?
    Und wann sollte das Serumsergebnis kontrolliert werden bzw. wann ist es aussagekräftig im Zusammenhang mit Homocystein? Ich habe mal gelesen, dass der Wert nach Spritzen sehr lange verfälscht ist.
    Ich privat mache noch stets eine Urintest (auch 14 Tage nach letzter Hydroxo-Spritze?, aber der Arzt benötigt einen Vergleichswert.

    Was tun?

    • Hallo,

      eine B12-Kur behebt nicht die Ursachen eines Mangels – sobald die Präparate abgesetzt werden, kehrt der Mangel daher meist zurück.
      Bei einer Kobaltallergie können Sie nur versuchen, die Dosis zu finden, die Ihr Körper gut toleriert, ohne dass der Körper mit Akne oder Übelkeit reagiert.

      Tests generell nach 14 Tagen ohne Injektionen, ja.

      Im Urintest sollte ihr Wert für MMA unter 2 mg MMA/g Kreatinin liegen.

      Viele Grüße

  7. Frau Winkelmann:

    Guten Tag, Herr Rotter
    wegen eines grenzwertigen B 12-Wertes im Serum (306 pg/ml) und verschiedener Symptome habe ich in den letzten Wochen Meditvitan-Injektionen ins Gesäß bekommen ( 2 x pro Woche abwechselnd rechts und links). Ich habe eine deutliche Verbesserung des Allgemeinbefindens gespürt. Bei Spritze 6 (letzten Dienstag) rechte Gesäßhälfte) hat sich eine oberflächliche Entzündung um die Einstichstelle und etwas unter der Einstichstelle gebildet. Die Stellen waren warm, leicht geschwollen und gerötet und zunächst leicht verhärtet. Da der Arzt eine Infektion befürchtete, sollte ich zur Sicherheit Clindamycin einnehmen, was ich auch tue ( die Stellen rechts haben sich bis heute auch schon etwas zurückgebildet). Nun war gestern außerdem Spritze Nr. 7 (links) dran und auch hier hat sich jetzt innerhalb von gut 12 h eine rötliche Stelle gebildet, die eher an einen großen Insektenstich erinnert und etwas juckt. Es kommt mir weniger wie eine Infektion vor (wohl auch eher unwahrscheinlich zweimal innerhalb von zwei Tagen), sondern wie eine allergische Reaktion. Meine erste Frage: ist so etwas nach Medivitan Injektionen bekannt? Zweite Frage: ich werde auf die 8. Spritze verzichten und möchte oral substituieren: welches Mittel empfehlen Sie in welche Dosierung zur Erhaltung? Vielen Dank für Ihre Antwort!

    • Hallo,

      es gibt Allergien auf diverse Zusatzstoffe von Injektionen und auch gegen einige Wirkstoffe, das wäre also denkbar.

      Ich würde 500 µg Methylcobalamin oder Hydroxo-Methylcobalamin einmal pro Tag für großzügig ausreichend halten.

      Grüße

  8. Ingeborg Hösch:

    Ich habe seit Juni 2013 nur noch 1 Mtr. Dünndarm u. B12 Wert von 480.
    Wie oft und wie viel B12 soll ich spritzen lassen? Mein Arzt berät mich schlecht u. ich muss das selbst bezahlen.

    • Hallo,

      die Absorption erfolgt im Ileum – wissen Sie, welcher Zeil entfernt wurde? Solange das Ileum intakt ist, sollte die B12-Aufnahmefähigkeit nur bedingt betroffen sein.

      Der Blutwert ist noch recht gut – im Text sind ja Werte für eine Erhaltungsdosis gegeben, die hier angemessen wäre.

      Grüße

Schreib einen Kommentar